Verkaufen in der Grünen Branche

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Die aktuelle Marktentwicklung und die Konsumentenstimmung sind nicht Zufriedenstellend. Gerade mittelständige KMU´s im Gartenbau sehen sich immer mehr unter Druck des filialisierten Detailhandels. Dieser wirbt mit Rabattschlachten, Dauertiefpreisen und Lockvogelangeboten um Kunden und versucht so, Umsätze zu generieren. Zunehmend auch ausserhalb des angestammten Handelspektrums und zwar mit unserer Lebensgrundlage – der Pflanze.

 

Also wieso diese Seite? Weil ich überzeugt bin, dass es der falsche Zeitpunkt ist,aufzugeben und den anderen das Feld zu überlassen. Weil ich überzeugt bin, dass unsere Pflanzen mehr Wert sind als nur “Ramschware”.

 

Pflanzen strahlen etwas besonderes aus, mal über den Duft, die Erscheinung, die Blatttextur, die Blüten- oder auch Blattfarbe. Aber alle haben eines gemeinsam: sie wecken Emotionen. Wer könnte dies dem Kunden besser nahe bringen als wir Gärtner. 

 

Natürlich reicht es für uns nicht aus, die Pflanzen nur über den CC-Karren zu verkaufen. Gerade mit dem Blick auf die nachwachsenden Käuferschichten ist es für uns wichtig, präsent zu sein und das Thema Garten von der Vorstellung, das es arbeits- und zeitintensiv ist zu entkoppeln. Der Kunde muss durch ein attraktives Sortiment und gekonnte Wareninszenierung angesprochen werden. Die ihm vermitteln auf welch einfache Art Pflanzen sein Lebensumfeld bereichern.

 

Was ich will:

 

Anregen, begleiten, sehen wie Ideen und Visionen laufen lernen, Leben teilen.

 

»»» mehr

 

Wer bin ich:

 

Realist, Vielträumer, Praktiker und Gärtner mit Leidenschaft.

 

»»» mehr